Ausstellungseröffnung – Bilder der Malgruppe „patina“

Einladung zur nächsten Ausstellung im Bürgerhaus Bruno Taut Dahlewitz Der Verein Historisches Dorf Dahlewitz e.V. freut sich die Ausstellung „Alles was wir lieben“ der Berliner Künstlerinnengruppe „patina“  vom 20.01.2017 bis 02.05.2017 im Bürgerhaus Bruno Taut Dahlewitz zeigen zu können. Der Name der Künstlerinnengruppe – „patina“ – weiblich, die natürliche oder künstliche Veredelung der Oberfläche – mag janusköpfige Bedeutung haben! Bezieht er sich doch auf die Ausführenden und ihre Kunstwerke gleichermaßen. Besonders möchten wir Sie zur feierlichen Ausstellungseröffnung am 20.01.2017 um 19:30 Uhr ins Bürgerhaus Bruno Taut Dahlewitz, Am Bahnhofsschlag 1 in 15827 Blankenfelde-Mahlow (direkt am Bahnhof Dahlewitz) einladen. Hier können…

Wollen Sie mehr wissen?

Ausstellung – Bilder der Malgruppe „patina“

Einladung zur nächsten Ausstellung im Bürgerhaus Bruno Taut Dahlewitz Der Verein Historisches Dorf Dahlewitz e.V. freut sich die Ausstellung „Alles was wir lieben“ der Berliner Künstlerinnengruppe „patina“  vom 20.01.2017 bis 02.05.2017 im Bürgerhaus Bruno Taut Dahlewitz zeigen zu können. Der Name der Künstlerinnengruppe – „patina“ – weiblich, die natürliche oder künstliche Veredelung der Oberfläche – mag janusköpfige Bedeutung haben! Bezieht er sich doch auf die Ausführenden und ihre Kunstwerke gleichermaßen. Besuchszeiten: zu den Öffnungzeiten der Bibliothek Dahlewitz, bei Veranstaltungen und nach Vereinbarung über kontakt@historisches-dorf-dahlewitz.de.  

Wollen Sie mehr wissen?

KINO mit dem KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V.„Meine Schwestern“

Gezeigt wird der deutsche Spielfilm „Meine Schwestern“ aus dem Jahre 2013.
Eine herzkranke junge Frau verbringt vor einer lebensbedrohenden Operation mit ihren beiden Schwestern ein Wochenende. Bei der gemeinsamen Reise dringen nicht nur schöne Erinnerungen sondern auch Brüche und Verletzungen an die Oberfläche.
Ein stiller Film über Familienbande im Angesicht von Krankheit und Tod, der keine simplen Tröstungen bietet und durch seine glaubwürdigen Figuren berührt.
Eintritt frei

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Novemberkind“ mit dem Verein KinoKultur e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, Förderer, Freunde und Interessierte des Vereins KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V., Der Verein KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V. lädt am Freitag, den 25. November 2016 um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Blankenfelde (Blankenfelder Dorfstr. 49) zu einem Filmabend ein. Gezeigt wird der deutsche Spielfilm „Novemberkind“ aus dem Jahre 2008, der die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die sich auf die Suche nach ihrer angeblich toten Mutter macht und dabei immer immer den Wahrheitsgehalt von Erinnerungen befragt. Ein verhaltenes Melodrama mit Anna Maria Mühe. Eintritt frei Mit freundlichen Grüßen Helmut Morsbach Vorstand des Vereins KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V.

Wollen Sie mehr wissen?

Vortragsreihe zur Geschichte „Er führt etwas im Schilde …“ – Kleine Einführung in die Wappenkunde mit Stefan Rothen

Im Rahmen unserer „Vortragsreihe zur Geschichte“ heißt es an diesem Freitagabend: „Er führt etwas im Schilde …“ – kleine Einführung in die Wappenkunde. Stefan Rothen, aus der Geschichtswerkstatt des Kulturvereins Rangsdorf e. V., bringt uns in eine Zeit als noch die Raubritter durch Dahlewitz zogen und ihre Schwerter in der Sonne blitzten. Er wird uns nicht nur die Entstehung und Symbolik von Wappen sondern auch ihre Bedeutung als „Pfadfinder der Geschichte“ näher bringen. Die reichlichen Bilddokumente, die er gemeinsam mit Thomas Witte zusammengetragen hat, lassen die Geschichte des Mittelalters neu aufleben. Die begleitende Musik von Udo Müller rundet den Abend…

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Bahnwärter Thiel“ mit dem Verein KinoKultur e.V.

Bahnwärter Thiel nach einer Novelle von Gerhart Hauptmann DDR 1982 R: Hans-Joachim Kasprzik In den Hauptrollen: Rolf Hoppe, Martin Trettau, Blanche Komerell und Walfriede Schmitt. Veranstaltungsort: Gemeindehaus in Groß-Kienitz (!!) Diese interessante Literaturverfilmung ist besonders für Groß-Kienitz von Interesse, da nicht unwesentliche Szenen in der Dorfkirche und im Umfeld gedreht wurden. Eintritt frei

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ mit dem Verein KinoKultur e.V.

Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa USA 1993 Regie: Lasse Hallström Mit Leonardo DiCaprio, Johnny Deep Im: Haus der Begegnung Immanuel-Kant-Straße 3-5 15831 Blankenfelde-Mahlow Ein junger Mann, der mit seiner übergewichtigen Mutter, zwei Schwestern und einem geistig zurückgebliebenen Bruder zusammenlebt und seit dem Selbstmord des Vaters dessen „Rolle“ übernommen hat, lernt durch die Liebe zu einer durchreisenden Fremden, auch an sein eigenes Glück zu denken. Sensibel und humorvoll inszeniertes Porträt amerikanischen Kleinstadtlebens und ein berührendes Plädoyer für den „normalen“ Umgang mit Behinderten und deren Integration ins Gemeinwesen. (film-dienst) Eintritt frei

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Der Junge mit dem Fahrrad“ mit dem Verein KinoKultur e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, Förderer, Freunde und Interessierte des Vereins KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V., der Verein KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V. lädt herzlich zum nächsten Filmabend ein.. ** *Der Junge mit dem Fahrrad* Belgien/Frankreich/Italien 2011 Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne Freitag 28. Oktober 2016 19.30 Uhr Ev. Gemeindezentrum Blankenfelde Blankenfelder Dorfstrasse 49, 15827 Blankenfelde-Mahlow Ein Zwölfjähriger will sich nicht damit abfinden, dass ihn sein Vater ins Kinderheim abgeschoben hat. Voller Wut und Verzweiflung fährt er ihm auf seinem Fahrrad hinterher und bettelt darum, dass ihn der Vater wenigstens ab und an anrufe. Ein leises, genau beobachtetes und bis in die…

Wollen Sie mehr wissen?

Konzert zum Herbst „Kontrapunkt – Musik von Frauen“

Der Verein Historisches Dorf Dahlewitz e.V. freut sich, das Vokalensembles Kontrapunkt am 23. Oktober 2016 um 16.00 Uhr gemeinsam mit Ihnen im Bürgerhaus Bruno Taut Dahlewitz, Am Bahnhofschlag 1 in Dahlewitz begrüßen zu dürfen. In seinem diesjährigen Konzertprogramm trägt das Vokalensemble Kontrapunkt ausschließlich Werke von Komponistinnen – unter anderem von Fanny Hensel und Ethel Smyth vor. Lassen sie sich von der Kraft und dem Klang dieser Stücke überraschen und seien sie herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind erwünscht.

Wollen Sie mehr wissen?