KINO mit dem KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V.„Meine Schwestern“

Gezeigt wird der deutsche Spielfilm „Meine Schwestern“ aus dem Jahre 2013.
Eine herzkranke junge Frau verbringt vor einer lebensbedrohenden Operation mit ihren beiden Schwestern ein Wochenende. Bei der gemeinsamen Reise dringen nicht nur schöne Erinnerungen sondern auch Brüche und Verletzungen an die Oberfläche.
Ein stiller Film über Familienbande im Angesicht von Krankheit und Tod, der keine simplen Tröstungen bietet und durch seine glaubwürdigen Figuren berührt.
Eintritt frei

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Novemberkind“ mit dem Verein KinoKultur e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, Förderer, Freunde und Interessierte des Vereins KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V., Der Verein KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V. lädt am Freitag, den 25. November 2016 um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Blankenfelde (Blankenfelder Dorfstr. 49) zu einem Filmabend ein. Gezeigt wird der deutsche Spielfilm „Novemberkind“ aus dem Jahre 2008, der die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die sich auf die Suche nach ihrer angeblich toten Mutter macht und dabei immer immer den Wahrheitsgehalt von Erinnerungen befragt. Ein verhaltenes Melodrama mit Anna Maria Mühe. Eintritt frei Mit freundlichen Grüßen Helmut Morsbach Vorstand des Vereins KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V.

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Bahnwärter Thiel“ mit dem Verein KinoKultur e.V.

Bahnwärter Thiel nach einer Novelle von Gerhart Hauptmann DDR 1982 R: Hans-Joachim Kasprzik In den Hauptrollen: Rolf Hoppe, Martin Trettau, Blanche Komerell und Walfriede Schmitt. Veranstaltungsort: Gemeindehaus in Groß-Kienitz (!!) Diese interessante Literaturverfilmung ist besonders für Groß-Kienitz von Interesse, da nicht unwesentliche Szenen in der Dorfkirche und im Umfeld gedreht wurden. Eintritt frei

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“ mit dem Verein KinoKultur e.V.

Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa USA 1993 Regie: Lasse Hallström Mit Leonardo DiCaprio, Johnny Deep Im: Haus der Begegnung Immanuel-Kant-Straße 3-5 15831 Blankenfelde-Mahlow Ein junger Mann, der mit seiner übergewichtigen Mutter, zwei Schwestern und einem geistig zurückgebliebenen Bruder zusammenlebt und seit dem Selbstmord des Vaters dessen „Rolle“ übernommen hat, lernt durch die Liebe zu einer durchreisenden Fremden, auch an sein eigenes Glück zu denken. Sensibel und humorvoll inszeniertes Porträt amerikanischen Kleinstadtlebens und ein berührendes Plädoyer für den „normalen“ Umgang mit Behinderten und deren Integration ins Gemeinwesen. (film-dienst) Eintritt frei

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Der Junge mit dem Fahrrad“ mit dem Verein KinoKultur e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, Förderer, Freunde und Interessierte des Vereins KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V., der Verein KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V. lädt herzlich zum nächsten Filmabend ein.. ** *Der Junge mit dem Fahrrad* Belgien/Frankreich/Italien 2011 Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne Freitag 28. Oktober 2016 19.30 Uhr Ev. Gemeindezentrum Blankenfelde Blankenfelder Dorfstrasse 49, 15827 Blankenfelde-Mahlow Ein Zwölfjähriger will sich nicht damit abfinden, dass ihn sein Vater ins Kinderheim abgeschoben hat. Voller Wut und Verzweiflung fährt er ihm auf seinem Fahrrad hinterher und bettelt darum, dass ihn der Vater wenigstens ab und an anrufe. Ein leises, genau beobachtetes und bis in die…

Wollen Sie mehr wissen?

KINO „Rabbi Wolff“ + Gespräch mit der Regisseurin Britta Wauer

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, Förderer, Freunde und Interessierte des Vereins KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V., der Verein KinoKultur Blankenfelde-Mahlow e.V. lädt zu einem besonderen Filmabend an einem besonderen Ort ein. Im Anschluss an den Film gibt es ein Gespräch mit der Regisseurin Britta Wauer. „Rabbi Wolff“ Deutschland 2016 R: Britta Wauer Freitag 23. September 2016 19.30 Uhr Dorfkirche Jühnsdorf Dorfstr., 15831 Blankenfelde-Mahlow (OT Jühnsdorf) Porträt des Rabbiners William Wolff, der seit 2002 die jüdische Kultusgemeinde in Rostock, Schwerin und Wismar mit neuem Leben füllte. Der Film skizziert die erstaunliche Biografie des 1927 in Berlin geborenen Theologen, der 1933 vor…

Wollen Sie mehr wissen?