Bürgerhaus Bruno Taut Dahlewitz

Am 13. November 2004 fand die Eröffnungsfeier für das Bürgerhaus Dahlewitz statt, das als abschließender Höhepunkt noch in der selbständigen Gemeinde geplant und mit eigenen finanziellen Mitteln erbaut wurde. Im darauf folgenden Jahr 2005 stand es im Mittelpunkt der vielseitigen Veranstaltungen zur 700- Jahrfeier der Ersterwähnung der Gemeinde Dahlewitz, die seit 2003 als Ortsteil zur Gemeinde Blankenfelde-Mahlow gehört.

In den letzten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts bahnte sich nach dem Bau der Berlin-Dresdener Eisenbahnstrecke ein verstärkter Vorortverkehr an; außerdem wurde die Landstraße Großbeeren – Groß Kienitz ausgebaut. In der Folge entstand die Kolonie Dahlewitz über die Jahrhundertwende hinaus mit ansehnlichen bürgerlichen Wohnhäusern und verschiedenen Gaststätten unweit des Bahnhofs. Vom Dorf aus führte die Gutsbahn mit elektrischer Oberleitung bis Ende der 1940er Jahre zum Bahnhof Dahlewitz, etwa dorthin, wo jetzt das Bürgerhaus steht.

Zur wechselvollen Geschichte dieser Länderein gehören im 20. Jh. auch die zweimal geplanten und nicht gebauten großen Wohnviertel. Ursache waren der 2. Weltkrieg und der untersagte Bau wegen des geplanten Großflughafens Schönefeld. Übrig blieb vom Bauvorhaben der 1990er Jahre die Flurbezeichnung „Bahnhofsschlag“, die nun zur bekannten Adresse des Bürgerhauses avancierte: Am Bahnhofsschlag 1, 15827 Dahlewitz.

Den Erbauern des zentralen Gebäudes war anlässlich seiner Eröffnung zu wünschen, dass sie für die Bewohner von Dahlewitz und ihren möglichst vielen Gästen einen Ort geschaffen haben, der jederzeit Erholung, Bildung und kulturelles Zusammensein auf bestem Niveau bietet. Dies kann nach den ersten beiden Jahren 2005 und 2006 ohne Übertreibung vollauf bestätigt werden.

Unter dem Dach des Bürgerhauses sind vereinigt: eine Bibliothek, ein Jugendclub, ein Restaurant, das Büro des Ortsvorstehers und drei unterschiedlich große Veranstaltungsräume.

Besonders die beiden größeren Räume, die durch Öffnen der Trennwand zum Saal umfunktioniert werden können, werden zu vielfältigen Veranstaltungen genutzt. Oft wird hierzu der auf Initiative des Vereins Historisches Dorf Dahlewitz e.V. erworbene Flügel eingesetzt, der allein mit Spendengeldern von vielen Besuchern und etlichen Einrichtungen aus der Großgemeinde Blankenfelde-Mahlow und von Erlösen aus Benefizkonzerten bezahlt werden konnte.

Der aufwändige Organisationsablauf der vielen Veranstaltungen im Bürgerhaus und die wohltuende Ordnung in den äußeren Anlagen werden mit Hilfe des Hausmeisters und der Mitarbeiter des Kommunalservice der Gemeindeverwaltung gesichert.

Quelle:
 Materialsammlung des Vereins Historisches Dorf Dahlewitz e.V.
23.1.2009, VS

Kommentare sind geschlossen